Manchester City - FC Liverpool

EUR - Champions League

Manchester City

VS.

FC Liverpool


Tipp: Tor Liverpool 2.Halbzeit JA Richtig

  • Datum: Dienstag, 10. April 2018
  • Uhrzeit: 20:45 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 60,00 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 10.04.2018
Zur Statistik
Manchester City FC Liverpool
Tabellenplatz 1. 3.
Spiele 32 33
Punkte 84 67
Ø Punkte / Spiel 2,63 2,03
Tore 90 75
Gegentore 24 35
Tordifferenz 66 40
Ø Tore / Spiel 2,81 2,27
Ø Gegentore / Spiel 0,75 1,06
Manchester City FC Liverpool
Tabellenplatz 1. 3.
Spiele 16 17
Punkte 43,00 31,00
Ø Punkte / Spiel 2,69 1,82
Tore 53 37
Gegentore 13 25
Tordifferenz 40 12
Ø Tore / Spiel 3,31 2,18
Ø Gegentore / Spiel 0,81 1,47
Manchester City FC Liverpool
S / U / N N N S S N U S S S N
Tore 8 11
Gegentore 9 3
Tordifferenz -1 8
Ø Tore / Spiel 1,60 2,20
Ø Gegentore / Spiel 1,80 0,60
Manchester City FC Liverpool
Aguero (21) Salah (29)
Sterling (16) (Firmino (14)
Sanè (9) Mane (9)
Gabriel Jesus (9) Oxlade-Chamberlain (3)
Silva (8) Can (3)
Manchester City FC Liverpool
Mendy (Verletzt) Can (Verletzt)
Stones (Fraglich) Matip (Verletzt)
- Lallana (Verletzt)
- Gomez (Verletzt)
- Brewster (Verletzt)
- Salah (fraglich)
- Henderson (Gesperrt)
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Manchester City gegen FC Liverpool - Anstoß: Dienstag, 10. April 2018 um 20:45 Uhr

3:0 hieß es am Ende des Hinspiels zwischen dem FC Liverpool und Manchester City. Sicherlich war ich überzeugt, dass man an der Anfield Road gewinnen wird, aber so? Niemals! Heute kommt es also zum Rückspiel, in dem ManCity vor eigener Kulisse mächtig unter Druck steht.

Manchester City
Sollten die Hausherren heute ausscheiden, wäre dies das Ende einer mehr als enttäuschenden Fußball Woche. Im Hinspiel war City nicht in der Lage die Liverpool Defensive in Bedrängnis zu bringen, die hochgelobte City Offensive blieb über 90 Minuten hinweg blass. Und als wäre die 3:0 Hinspiel Niederlage gegen die Reds nicht schon schlimm genug, konnte man sich auch im „Derby of Manchester“ gegen Man United nicht durchsetzen. Nach Toren von Kompany und Gündogan sah man zur Halbzeit wie der sichere Sieger aus. Nach dem Seitenwechsel drehten die Red Devils auf, und brauchten nur 19 Minuten um die Partie zu drehen (53. & 55. Pogba, 69. Smalling). Ausgerechnet durch einen Sieg vor den heimischen Fans im Derby hätte Man City die Meisterschaft rechnerisch fix machen können. Trotzdem sind die Citziens mit 14 Punkten Vorsprung auf Man United unangefochtener Tabellenführer und können am kommenden Wochenende gegen Tottenham zu Hause die Meisterschaft klar machen. Wie bereits in der Hinspiel Analyse erwähnt, steht Man City erst zum zweiten Mal in der Klubgeschichte im Viertelfinale der UEFA Champions League. In der Saison 2015/16 konnte Paris Saint-Germain eliminiert werden. Um in die Nächste Runde einzuziehen benötigt man heute wohl aber ein kleines Fußball Wunder. Genau wie der heutige Gegner Liverpool verfügt auch Man City über eine herausragende Offensive, mit Aguero (21 Tore, 6 Vorlagen), Sterling(16 Tore, 7 Vorlagen), Sane (9 Tore, 11 Vorlagen), Jesus (9 Tore, 3 Vorlagen), Silva (8 Tore, 11 Vorlagen) und De Bruyne (7 Tore, 15 Vorlagen) hat man eine Vielzahl von brandgefährlichen Spielern. Aber auch „die beste Offensive der Welt“ nutzt nichts, wenn die Form nicht passt. Und genau da könnte das Problem liegen, zwei Niederlagen in Folge und satte 6 Gegentore gab es für Man City schon ewig nicht mehr. Defensiv hatte Manchester City eigentlich sehr selten Probleme, wenn es so weit kam verlor man jedoch völlig die Kontrolle. Die war in den letzten beiden Spielen gegen Liverpool und Manchester United zu sehen, aber auch beim 3:4 in Liverpool im Januar kassierte das Team die drei Treffer innerhalb von nur neun Minuten. Im Viertelfinal-Hinspiel fielen die Tore zum 0:3 binnen 19 Minuten. Gegen United wurde innerhalb von 16 Minuten aus dem 2:0 ein 2:3. In der Königsklasse läuft es auch nicht mehr. Die Guardiola-Elf verlor drei der letzten vier Champions-League-Spiele (1:2 in Donezk, 1:2 gegen Basel, 0:3 in Liverpool). Immens wichtig dürfte die Rückkehr von Topscorer Aguero sein, der im Hinspiel sicherlich schmerzlichst vermisst wurde.

FC Liverpool
Der Gameplan von Trainer Jürgen Klopp im Hinspiel war perfekt und sein Team setzte ihn ebenso perfekt um. Die Reds spielten von Beginn an ein starkes Gegenpressing, ließen die Mittelfeldachse um Gündogan und De Bruyne überhaupt nicht ins Spiel kommen. Auch die Zweikampfstärke und die starke Defensivleistung im Hinspiel waren ein Garant für den Heimsieg. Und auch das Prunkstück der Reds, die Offensive, nutzte seine Chancen eiskalt. Salah und Co brauchten nur 19 Minuten um der völlig überforderten Citydefensive 3 Tore einzuschenken. Und auch in der Zweiten Halbzeit behielt Liverpool die Nerven in der Defensive und konnte die Null halten. Apropos „die Null halten“, in den letzten 14 Pflichtspielen spielte man neun Mal zu Null. In der Champions League läuft es Defensiv sogar noch besser, in sieben CL-Spielen blieb man sechs Mal ohne Gegentor. Einziger Wermutstropfen ist wohl die Gelbe Karte für Kapitän Henderson kurz vor Schluss, aufgrund dieser er fürs heutige Rückspiel gesperrt ist. Für ihn dürfte wohl Oxlade-Chamberlain ins Defensive Mittelfeld rutschen, auf der Position fühlt er sich wohl und dürfte Henderson gut vertreten. Am vergangenen Wochenende stand dann der nächste Knaller für die Reds an das „Merseyside Derby“ gegen den FC Everton! Im Goodison Park kam man jedoch nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Ohne Topscorer Salah, und mit Firmino, Oxlade-Chamberlain und Alexander-Arnold auf der Bank, fehlte es einfach an Durchsetzungskraft. Trotzdem war der Punktgewinn wichtig, da man aufgrund des besseren Torverhältnisses weiterhin vor den Tottenham Hotspur auf Rang 3 bleibt. Nachteil für Liverpool dabei ist wohl, dass man bereits ein Spiel mehr als die Konkurrenz hat. Am nächsten Wochenende könnte man durch einen Sieg an der Anfield Road gegen Bournmouth den Abstand jedoch wieder vergrößern, sollte Tottenham sein Auswärtsspiel bei Manchester City verlieren. Da Noch-Meister Chelsea London am Montag nicht über ein 1:1 gegen West Ham United hinaus kam, bleibt der Abstand weiterhin bei 10 Punkten. Aber zurück zum Internationalem Wettbewerb: Personell lichtet sich das Lazarett so langsam: Topscorer Salah war im Derby gegen Everton nicht im Kader, sollte morgen aber zu mindestens von der Bank kommen können. Was ich persönlich sogar für die bessere Variante halten würde morgen. Der Ägypter ist aktuell der erfolgreichste Scorer in Europas Topligen (29 Treffern und 9 Assists). Auch der Zweitbeste Scorer der Reds Firmino (14 Tore, 7 Vorlagen) kam gegen Everton nur zu einem Kurzeinsatz einzig Mane (9 Tore, 7 Vorlagen) spielte von Anfang an, wurde aber 16 Minuten vor Schluss ausgewechselt. Mit Woodburn, Moreno und Robertson hat Trainer Klopp drei weitere Alternativen für das heutige Rückspiel. In der Defensive dürfte wohl wieder U21 Nationalspieler Alexander-Arnold ran dürfen, Youngster machte im Hinspiel ein überragendes Spiel und konnte Citys Sanè aus dem Spiel nehmen. Definitiv fehlen werden außer Henderson, Lallana, Can, Gomez und Matip aufgrund ihrer Verletzung.

Fazit
Man City steht nach dem 3:0 in Liverpool vor dem Aus in der Champions League! Somit ist Coach Pep Guardiola gezwungen von Anfang an Offensiv zu spielen. Umso länger Liverpool in der Lage ist die Null hinten zu halten, desto mehr Risiko wird Man City eingehen müssen. Ich bin überzeugt, dass Klopp wieder einen hervorragenden Gameplan haben wird, und sein Team trotz des ein oder anderen Ausfalls optimal einstellen wird. Im Vorfeld des heutigen Spiels stellte er zudem klar, dass er sich nicht auf dem Hinspiel Ergebnis „ausruhen“ wird, sondern auf Sieg spielen will. Sollte es für seinen Topscorer Salah nicht für einen Startelfeinsatz reichen, dürfte er mit Sicherheit als Joker eingesetzt werden. Ein Tipp auf Sieg Manchester City ist für mich keine Option, und auch die Quoten auf Übertore sind einfach zu gering. Dennoch habe ich etwas gefunden, was ich sehr interessant finde: „Schießt Liverpool ein Tor in HZ 2? JA“ mit einer Quote von 2,00. Wie gesagt, wird City versuchen enormen Druck aufzubauen, und dies wird ähnlich wie im Hinspiel, Gelegenheiten für Konter durch die Reds bieten. Das Liverpool dies exzellent beherrscht hat man bereits im Hinspiel eindrucksvoll bewiesen.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Tor Liverpool 2.Halbzeit JA Wettanbieter
Quote 1 2,00 Logo von Tipico
Quote 2 2,00 Logo von 10Bet
Quote 3 1,85 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe